Willkommen beim ASOC Harz/Heide Der Oldtimer-Verein zwischen Harz und Heide

Okerlandfahrt 2020

Samstag, 3 Oktober. Pünktlich um 9 Uhr versammelten sich 8 Fahrzeuge und 14 Clubmitglieder am Landgasthaus "Zum Pilz". Ein kleiner Snack sollte über die Zeit bis zur ersten Einkehr überbrücken.
Stacks Image 15813
Stacks Image 15815
Über gemütliche Straßen und einem kleinen Zwischenstop am Lönsstein ging es bei trockenem Wetter zum Iserhatsche - Eisenherzchen in Bispingen.

Es ist einmalig kurios und spiegelt neben einer interessanten Geschichte die Visionen eines Malermeisters, der mehr Künstler und sehr von sich überzeugt ist, auf. Hinzu kommen Sammelsurien von den abstrusesten Dingen. Man sollte es mal mit einem Schmunzeln gesehen haben.
Stacks Image 15821
Stacks Image 15823
Stacks Image 15825
Stacks Image 15828
Stacks Image 15831
Stacks Image 15834
Stacks Image 15838
Stacks Image 15841
Stacks Image 15844
Stacks Image 15848
Stacks Image 15851
Stacks Image 15854
Stacks Image 15858
Stacks Image 15861
Stacks Image 15864
Nach 2 Stunden-Führung und leicht knurrenden Mägen fuhren wir nach Niederhaverbeck zum Gasthof "Menke", direkt an einer Heidefläche. Dort erfolgte eine kleine Snackpause bevor wir dann zum Gut Thansen weiterfuhren - Kopfsteinpflaster inbegriffen.

Auf der Terrasse wurde vorgeheizt, bevor es in der Tenne zum Abendessen an zwei Tischen dank Corona weiterging. Es wurde viel schnabuliert und guter Laune ging es irgendwann in die sehr angenehmen Zimmer.
Stacks Image 15868
Stacks Image 15871
Stacks Image 15874
Nach einem ausgiebigen Frühstück am Sonntag war für 9.45 Uhr sammeln angesagt.

Um kurz nach 10 Uhr ging es mit der 2-PS-Kutsche zu einer 2-stündigen Rundfahrt durch den Wald und in die Schwindebecker Heide zu einem letzten stilvollen Umtrunk mit Prisecco und gebutterten Brezeln.
Stacks Image 15878
Stacks Image 15881
Stacks Image 15884
Stacks Image 15888
Stacks Image 15891
Stacks Image 15894
Stacks Image 15898
Stacks Image 15901
Stacks Image 15904
Wieder auf dem Gut angekommen wurde noch ein deftiger Eintopf gereicht bevor es zum endgültigen Abschied kam und jeder in seine Richtung aufbrach.

Der Wettergott war uns hold und die Stimmung war Bestens. Danke an alle Teilnehmer und an den Vorstand, der mit einem stattlichen finanziellen Beitrag zum Gelingen dieses Wochenendes beigetragen hat.

An Uwe vielen Dank für die ausgearbeitete Route und das Roadbook.

Bis zum nächsten Jahr…..


Bobby