Oldtimer rollen am 5. Juni durch den Kreis

Helmstedt - Die traditionsreiche Harz-Heide-Fahrt des ADAC-Oldtimerclubs führt am Sonntag, 5. Juni, auch durch den Kreis und die Stadt Helmstedt.

Von Michael Strohmann
Stacks Image 26017
Oldtimer-Freunde können sich auf 140 Autos und Motorräder der Baujahre 1917 bis 1986 freuen. Bei dem ältesten Auto handelt es sich um einen Ford Model T, das älteste Motorrad ist eine Harley-Davidson von 1924.

Die Teilnehmer brechen um 9.30 Uhr vom Gelände der Öffentlichen Versicherung in Braunschweig auf zu ihrer knapp 150 Kilometer langen Fahrt. In Scheppau werden die ersten Fahrzeuge um 10.15 Uhr erwartet, in Ochsendorf um 10.20 Uhr, in Beienrode/Königslutter um 10.40 Uhr, in Süpplingenburg um 10.50 Uhr, in Barmke um 11 Uhr, in Grasleben um 11.10 Uhr und in Helmstedt um 12 Uhr.

Auf dem Schützenplatz an der Masch wird der Oldtimer-Tross eine Mittagspause einlegen, bis etwa 13.30 Uhr. „Es gibt also reichlich Zeit für interessierte Zuschauer, sich die Fahrzeuge näher anzuschauen“, berichtet Kerstin Pflaum von der Werbegemeinschaft Helmstedt aktuell/Stadtmarketing, die sich finanziell an dem Event beteiligt. „Wir rechnen damit, dass viel Betrieb herrschen wird an der Masch.“

Die historischen Fahrzeuge sollen um 13.45 Uhr durch Emmerstedt rollen, um 13.55 Uhr durch Warberg und um 14 Uhr durch Räbke. Dort verlassen sie das Kreisgebiet in Richtung Eilum (Kreis Wolfenbüttel). Für 16 Uhr ist die Zielankunft auf dem Altstadtmarkt in Braunschweig geplant.

Entlang der Strecke von Braunschweig nach Helmstedt müssen die Fahrzeug-Besatzungen mehrere Geschicklichkeitsaufgaben lösen. Der Autosport- und Oldtimer-Club Harz/Heide im ADAC veranstaltet die beliebte Ausfahrt seit 1990.


Helmstedter Zeitung, 27.05.2016

Nächste Termine